Kräuter richtig sammeln

Wildkräuter sind wertvolle Schätze der Natur. Für einen respektvollen Umgang mit den Wildkräutern und der Natur sowie für die eigene Sicherheit sind beim Kräutersammeln ein paar Regeln zu beachten.

Nur sammeln, was du wirklich kennst

Nicht alle Wildkräuter sind genießbar! Es gibt giftige Kräuter, die auch in geringer Dosierung zum Tod führen können. Sammle  deshalb nur die Pflanzen, die du zu 100% bestimmen können. Bei Unsicherheiten wenden dich an fachkundige Personen.

Ernte an "sauberen" Orten

Sammle deine Kräuter nicht neben stark befahrenen Straßen, regelmäßig von Tieren besuchten Orten oder Nutzflächen mit hohem Pestizideinsatz.

Schone die Natur

Leider findet man Wildkräuter in vielen Gegenden nicht mehr "en masse". Sammeln Sie nur dort, wo die Sammelpflanzen häufig sind. Sammle niemals alle Kräuter eines Standortes. Beschädige keine umliegenden Bäume, Sträucher oder Kräuter. Respektiere Naturschutzbedingungen. Manche Kräuter sind geschützt und dürfen nicht, oder nur Teile davon gesammelt werden. Nähere Informationen dazu findest du in der Artenschutzverordnung deines Bundeslandes.

Ernte nur, was du wirklich brauchst

Anfangs ist es nicht leicht, deinen persönlichen Bedarf einzuschätzen. Es ist jedoch naturfreundlicher, du nimmst bei Unsicherheit weniger. Ernte an einem Standort auch nie alle Pflanzen, lass welche für die Samenbildung übrig.

Gesunde Pflanzen ernten

Prüfe die Qualität der Pflanzen bevor du Blätter oder Blüten pflückst. Beschmutzte, von Pilz oder Rost befallene und angefressene Pflanzen kommen nicht in dein Sackerl.

Zum richtigen Zeitpunkt ernten

Kräuter werden generell bei trockenem Wetter geerntet, vor allem wenn man diese nachher trocknen möchte. Blühende Pflanzen erntet man am Besten um die Mittagszeit, wenn die Sonne hoch am Himmel steht. Wurzeln entweder im Herbst oder im Frühjahr graben, wenn der oberirdische Pflanzenkörper abgestorben ist.

Schaffe Raum für Wildkräuter

Lasse Wildkräuter in deinem Garten stehen. Für die Erhaltung der Pflanzenvielfalt ist es ideal, wenn du den Wildkräutern in deinem Garten oder auf deinen Äckern ein wenig Platz schaffst. Die Vogelmiere in meinem Garten oder in meinen Blumentöpfen landet bei mir nur mehr am Teller und nicht am Kompost ;)