WILDKRÄUTER RICHTIG TROCKNEN

Wildkräuter selber trocken ist viel Arbeit? Von wegen! Schneiden, aufhängen, warten, verpacken. So einfach gehts. Hier ein paar Tipps für dich.

1. Bei trockenem Wetter sammeln.

 

Auch wenn das Wetter nicht immer zu 100% perfekt mitspielt, eine der wichtigesten Regeln beim Sammeln von Kräutern: die Pflanzen müssen trocken sein. Also nach Regengüssen am Besten mindestens einen Tag lang warten.

2. Langstielige Kräuter locker bündeln

 

Schneide blühende Kräuter, wie die Schafgarbe, den Beifuß, das Johanniskraut oder das Hirtentäschel so ab, dass sie noch zirka 20-40 cm lang sind. Lege die Pflanzen zu Bündeln zusammen. Die Bündel sollen den Durchmesser von zirka 4 Zentimentern nicht überschreiten. Tipp: Ein einfacher Test, forme mit deinem Zeigefinger und deinem Daumen einen Ring und teste, ob das Bündel noch durch passt.

3. Die Schlinge

 

Mach mit einem Spagat eine Schlinge, ziehe das Kräuterbündel damit zusammen. Wenn das Bündel hängt, zieht das Gewicht die Schlinge etwas zusammen. Wenn die Kräuter trockener werden, beginnen sie leichter aus dem Bündel zu fallen. In dem Fall kann die Schlinge auch leicht nachgezogen werden. Tipp: Diese Spagatschlingen hebe ich immer für das nächste Jahr auf.

4. Kopfüber aufhängen

 

Dafür bestens geeignet ist ein sauberer Raum mit Luftfeuchtigkeit im Normalbereich, der gut durchlüftet wird. Beim Trocknen sollten die Kräuter vor Sonne geschützt sein. Jetzt im Sommer sind die Kräuter innerhalb weniger Tage trocken. Als Aufhängung leistet eine Vorhangstange oder ein Kleiderständer gute Dienste. Ich habe einen Haselnussstock mit Haken und Spagat an meine Decke gehängt.

Tipp: Kurze Kräuter, Blüten oder Samen,  einfach auf ein Geschirrtuch auflegen und hin und wieder wenden.

5. Und ab ins Sackerl

 

Sobald die Kräuter trocken sind, fülle ich diese in beschriftete Papiersäckchen (Name und Erntejahr), schlichte sie in Klappboxen und lagere diese dunkel und trocken.

 

Viel Spaß beim Sammeln und Trocken! Wenn ihr Fragen habt, schreibt mir gerne!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0